Durstlöscher gesundheitsschädlich? Getränke sind Freitag Thema in der VHS | Lafu GmbH

Eine immer größere Auswahl an Getränken wartet darauf, gekauft und getrunken zu werden. Doch wie gesund sind die verschiedenen Kreationen der Getränkeindustrie wirklich? Dieser Frage geht ein Vortrag in der VHS übermorgen, 25. Januar, nach. Dabei werden auch einige Mythen bekannter Firmen unter den Hammer kommen.

So soll das Rezept von Coca-Cola ein großes Geheimnis sein, dass nur wenigen Mitarbeitern bekannt ist. Gary Zörner, Inhaber des Umweltlabors Lafu und Referent des Vortrags, widerspricht. Statt geheimnisvoller Zutaten seien vielmehr teils bedenkliche Inhaltsstoffe in dem Markengetränk enthalten. Unterstützt wird Zörner beim Vortrag von der Umweltwissenschaftlerin Frauke Heimsoth, Diplom-Ingenieurin Renate Seyfert und Ann-Kathrin Seiz.

Auch Geschäftspraktiken im Fokus

Neben den reinen Inhaltsstoffen werden auch die Geschäftspraktiken der Getränkeindustrie im Vortrag eine Rolle spielen. Häufig würden wirtschaftliche Interessen dazu führen, dass eine umfassende Bewertung von Getränken nach ihren möglichen Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit nicht stattfinde, findet Zörner. Dabei betont er, dass auch einige angeblich rein biologische Getränke in Wahrheit teilweise oder ganz mit künstlichen Stoffen hergestellt würden.

Anmeldungen nimmt die VHS entgegen: telefonisch unter (04221) 981 800, per E-Mail an info@vhs-delmenhorst.de. Der Eintritt kostet 9 Euro. Nach dem Vortrag wird mit Bio-Bowle und Buffet gefeiert. Über Spenden freut sich das Lafu.

Vortag “Getränke – von gesund und munter machend bis zum gesundheitsschädlichen Schadstoff-Cocktail und krankheitserregenden Keimen”
Ort: VHS Delmenhorst, Raum 08, Am Turbinenhaus 11, Delmenhorst
Datum: 25. Januar 2018
Zeit: 18 bis 20.15 Uhr
Eintritt: 9 Euro

Archivierten Artikel herunterladen