Eine Delegation aus der Volksrepublik China war zu Gast | Lafu GmbH

Am Montag, den 05.12.2011 war eine Delegation aus der Volksrepublik China aus der Provinz Hunan bei der Lafu GmbH zu Gast.

Lafu-Chef Gary Zörner nahm die Mitglieder der Delegation im Laufe des 2 stündigen Seminars zum Thema „chemische und mikrobiologische Belastungen in Lebensmitteln“ auf eine Reise zur „Wahrnehmung“ mit, die logischerweise dort angelangte, wo wir auch Verantwortung für Umwelt und Gesundheit Übernehmen sollten.

Die chinesischen Wissenschaftler und Ingenieure waren von den Inhalten insbesondere zum Thema Kombinationswirkungen positiv Überrascht und möchten diese Problematik in Ihrer Heimat nachhaltig beachten und umsetzen. Es wurde ausführlich dargestellt, wie verharmlosend die Betrachtung von Einzelparametern bei Grenzwerten ist und wie wichtig der Zusammenhang von verschiedenen Wirkmechanismen ist.

In dem Seminar wurde über die unsichtbaren Gefahren durch chemische, mikrobiologische und physikalische Risiken vorgetragen.

Nach dem „Sichtbarmachen“ von gesundheitsschädlichen Wirkzusammenhängen wurde am Ende des Seminars mit den anwesenden Pressevertretern auch „Liebe“ sichtbar gemacht „mit der Lafu-Herzbrille“ und es gab ein Raunen und eine vergnügliche Laune mit anschließenden Blitzlichtgewitter auch von den Mitgliedern der chinesischen Delegation selber.

Prof. Reinhard Strömer, Studiengang Kulturmanagement / International Graduate Center an der Hochschule Bremen war im Rahmen eines 4 tägigen Programms mit der 18 köpfigen Delegation einschließlich Dolmetscher zu einem Vortrag mit Diskussion in Delmenhorst.