Lafu prüft Rucksäcke auf Schadstoffe – Ergebnisse heute im Fernsehen | Lafu GmbH

Bei Rucksäcken achten viele Käufer auf den Preis und die Größe. Weniger Beachtung findet das Material. Dabei kann das Einfluss auf die Gesundheit nehmen. Welche Schadstoffe in Rucksäcken auftreten können, hat das Delmenhorster Labor für Umweltuntersuchungen (Lafu) untersucht. Das Ergebnis ist heute (20. August) im NDR zu sehen.

Im Auftrag der Macher der Sendung “Panorama” und der Zeitung ZEIT haben die Fachleute vom Lafu im Juli einen originalen und nachgemachten Fjällraven-Rucksack miteinander verglichen. Die Kopie war laut Panorama mit Schwermetallen belastet.
Markenfälschungen Thema

Auch den anderen Aspekten der Markenfälschung widmet sich die Panorama-Crew heute Abend. In Deutschland entstehen Unternehmen etwa 50 Milliarden Euro an Schäden durch Fälschungen pro Jahr. Um den Fälschungsmarkt zu verstehen, haben sich die Reporter auch in China umgesehen. Dort werden besonders viele Imitate hergestellt. Der ZEIT-Artikel erscheint Donnerstag, 22. August, in der gleichnamigen Zeitung.

Panorama – Die Fälscher: Milliarden-Geschäft mit Fakes aus China
Sender: NDR
Datum: 20. August 2019
Zeit: 21.15 Uhr bis 21.45 Uhr

Foto: Im Auftrag von NDR und Zeit haben Lafu-Chef Garry Zörner (Mitte) und seine Mitarbeiter einen nachgemachten Markenrucksack auf Gesundheitsgefährdungen untersucht. Hier ist mit dem NDR-Drehteam zu sehen.

Archivierten Artikel herunterladen