Zeitbomben kommen ans Licht | Lafu GmbH

Das Labor der Lafu GmbH ist Wohngiften und Schimmel seit 25 Jahren auf den Fersen

Die eigentliche Geschichte der Lafu GmbH beginnt bereits im Jahr 1995 mit einem Scblüsselerlebnis für den jungen Diplom-lngenieur Gary Zörner bei der Inbetriebnahme eines Klärwerks in Rostow am Don: Durch den undefinierbaren, weißen Nebel über den Klärbecken im fernen Russland dringt der fahle Schein der Sonne. Damals brennt sich diese Momentaufnahme als Symbol für Schadstoffe und Gifte, die im Verborgenen liegen, rief in das Gedächtnis des heutigen Geschäftsführers von Lafu ein.

Die Erinnerung an diesen Nebel bot für Gary Zörner in den vergangenen 25 Jahren immer wieder reichlich Zündstoff für spektakuläre Aktionen. In den Delmenhorster Labors seines Unternehmens entlarvte er gemeinsam mit seinem wissenschaftlichen Team viele Missstände und Skandale bei Wohngiften sowie Schimmel, die zuvor im Nebel wirtschaftlicher Verflechtungen, politischer Inkompetenz und schlichter Unwissenheit verborgen lagen.

Doch Lafu dokumentierte diese Fälle nicht nur, sondern Gary Zörner rückte sie mit wissenschaftlicher Kompetenz bei zahlreichen Vorträgen immer wieder schonungslos ins Licht der Offentlichkeit. Bald wurden nicht nur Zeitungen und Zeitschriften auf Lafu aufmerksam, sondern auch die deutschen Fernsehsender interessierten sich fur die Arbeit des Labors und produzierten Sendungen, in denen es um Wohngifte, Schimmel oder Keime in Lebensmitteln ging. Diese Beiträge hatten Titel wie „Giftige Energiesparlampen“, „Giftige Innenräume in Delmenhorst“ oder „Keime im Bremer Weserstadion“.

Abgesehen von diesen spektakulären Aktionen befasst eich die Firma Lafu national und international mit ganz unterschiedlichen Aufgabengebieten. Dazu gehören die chemische und mikrobiologischee Analytik, innenraumhygienische lnspektionen in Gebäuden und Produktionsstätten zur Feststellung von Schadstoffen, Wohngiften, Schimmel, E-Smog oder Radioaktivität sowie das Hygienemanagement bei Lebens- und Futtermitteln.

Hinzu kommen Problemlösungen in den Bereichen Wasser, Abwasser, Schwimm- und Badeteiche, Boden, Kompost oder Abfall sowie produktions- und prozessintegriener Umweltschutz in der lndustrie. Breiten Raum nehmen auch das Umweltmanagement, die Umweltpolitik in der Gesellschaft, die Umweltbildung sowie Vorträge, Seminare und Eventveranstaltungen ein. Die langjährigen Erfahrungen von Lafu geben dabei in Gutachten. Handlungs- oder Sanierungsempfehlungen ein.

In diesem Zusammenhang stieß die vielschichtige Kompetenz des Labors mit stark zunehmender Tendenz bei weiten Kundenkreisen auf großes Interesse. So gehören zu den Kunden von Lafu unter anderem führende deutsche Versicherungen, Banken, Baufirmen, die Industrie sowie Universitäten , Gerichte, Behörden, Polizei, Feuerwehr, Rechtsanwälte, Ärzte, Architekten, Baubiologen und Bausachverständige, aber auch Medien wie TV- und Radiosender, Kinofilmproduzenten und die Presse sowie auch Privatpersonen, die von Umweltbelastungen betroffen sind.

Aktuell erhält Lafu etwa 1.500 Anfragen pro Jahr. Ein großer Teil betrifft gesundheitliche Problematiken für die trotz ämlicher Behandlung oft keine Erklärung gefunden wird. Bei diesen unsichtbaren Gefahren handelt es sich dann vielfach um Belastungen in Gebäuden, Als Ursache können die Wissenschaftler häufig Schadstoffe, Wohngifte, Schimmel- und Feuchteschäden oder Elektro-Smog nachweisen. Insgesamt fertigt Lafu rund 150 Gutachten im Jahr an. Bei 120 davon handelt es sich um innenraumhygienische Inspektionen mit Handlungs- und Sanierungsempfehlungen. (kp)

Archivierten Artikel herunterladen